Ich möchte meinen Beruf wechseln. Wie gehe ich es an?

Ein erster Schritt dazu kann ein Interessenstest sein. Probieren Sie es aus:
www.berufskompass.at oder www.talentcheck.org

Die berufliche Um- oder Neuorientierung steht oft im Widerspruch der eigenen
Interessen („Traumberuf“) zu den Anforderundern des Arbeitsmarkts.
Es gibt immer Modeberufe – derzeit z.B. WellnesstrainerIn, Gesundheitscoach –
bei denen völlig unklar ist, ob man nach der Ausbildung einen Job bekommt.

Ratsam ist daher, den aktuellen Stellenmarkt gründlich zu analysieren:

Was wird gesucht, welche Ausbildungen werden für diese Jobs verlangt?

Informationen dazu finden Sie auf

www.berufslexikon.at.

www.beruf4u.at.

AMS-Berufskompass

Arbeitszimmer Berufskompass für Jugendliche.

SALZBURG

Frau & Arbeit
Frauenservicestelle
Franz-Josef-Straße 16
5020 Salzburg
T 0662 88 07 23-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.frau-und-arbeit.at

FLACHGAU

Frauen Beratung Bürmoos
Ignaz-Glaser-Straße 12
5111 Bürmoos
T 06274 60 03
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BürgerInnen Service Flachgau
Hauptstraße 13
5202 Neumarkt
T 06216 77 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.buergerinnenservice-flachgau.at

Service- und Familienbüro Straßwalchen
Mondseestraße 16
5204 Straßwalchen
T 06215 52 08
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.strasswalchen.com

TENNENGAU

Frau & Arbeit
Ritter-von-Schwarz-Straße 2
5400 Hallein
T 0662 88 07 23-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.frau-und-arbeit.at

PONGAU

Frau & Arbeit
Kinostraße 7
5500 Bischofshofen
T 06462 61 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.frau-und-arbeit.at

PINZGAU

Frau & Arbeit
Schmittenstraße 2
5700 Zell am See
T 06542 73 0 48
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.frau-und-arbeit.at

LUNGAU

Frau & Arbeit
Hatheyergasse 2
5580 Tamsweg
T 06474 27022
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.frau-und-arbeit.at

Ich möchte mich beruflich selbstständig machen.

Beratungsstellen

Wirtschaftskammer Salzburg
Gründer-Service Salzburg
Julius-Raab-Platz 1
5027 Salzburg
T 0662 88 88-541
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.wko.at

BCCS Business Creation Center Salzburg
Jakob-Haringer-Straße 5/III
5020 Salzburg
T 0662 45 45 55
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bccs.at

Gründungsberatung der Erste Bank
www.go-gruendercenter.net

Zahlreiche Downloads, Veranstaltungen und Informationen
zur Unternehmensgründung finden Sie unter
www.i2b.at

Bildungskarenz & Bildungsteilzeit: eine Möglichkeit für mich?

Wo kann ich mich informieren?

Folgende Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, wenn Sie Bildungskarenz in Anspruch nehmen wollen:

  • mindestens 6 Monate beschäftigt sein
  • die Zustimmung des/der Dienstgeber/in einholen


Weiterbildungsgeld

Während der Bildungskarenz zahlt das AMS Weiterbildungsgeld, wenn Sie Anspruch
auf Arbeitslostengeld haben und die geplante Weiterbildung mind. 20 Wochenstunden umfasst.

Weiterbildungsgeld pro Tag 14,53 Euro
Weiterbildungsgeld monatlich 435,90 Euro

Zuverdienstgrenze während der Bildungskarenz dürfen Sie max. 386,80 Euro dazu verdienen.

Die hier genannten Beträge sind Richtsätze; wenn Ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld höher ist,
erhalten Sie das jeweils zustehende Arbeitslosengeld.

Während der Bildungskarenz sind Sie kranken- und unfallversichert.

Dauer Die Bildungskarenz dauert mind. 3 Monate, max. 12 Monate.

Details finden Sie auf nachstehenden Webseiten:
Frauenratgeberin
AK Salzburg

Broschüre "Bildungskarenz", AK Salzburg

Arbeitslosengeld-Rechner online zur Berechnung des Arbeitslosengeldes